ARD berichtet über mangelnde Hygiene in Krankenhäusern!

Veröffentlicht am: 16.11.2017

In der Plusminus-Sendung vom 15.11.2017 und dem ARD-Spielfilm vom 15.11.2017 „Götter in Weiß“ wurde die Thematik der mangelnden Hygiene in Krankenhäusern und hieraus resultierenden Keiminfektionen aufgegriffen.

Multiresistente Erreger (MRE) sind nach wie vor einer der vermuteten Hauptgründe für tödliche Erkrankungen im Rahmen von stationären Krankenhausaufenthalten. Der am meisten verbreitete Keim ist unter dem Kürzel MRSA bekannt geworden (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus).

In der Folge, so schätzt es die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, infizieren sich jährlich zwischen 1,0 und 1,2 Millionen Patienten an Krankenhauskeimen, zumeist auf Intensivstationen; ca. 40.000 sterben schließlich daran.  Zudem gibt es nach wie vor zu wenige Hygienespezialisten, die im Falle einer Infektion innerhalb eines Krankenhauses hinzugezogen werden können.

Wir hatten zu dieser Thematik bereits am 26.07.2017 auf unserer Website und im Newsletter vom 29.07.2017 berichtet.

Hält das Krankenhaus die Hygienevorschriften nicht ein, so haftet es im Schadensfall für die durch eine Keiminfektion eingetretenen Schäden auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Wenn Sie betroffen sind oder betroffen sein könnten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Stichwörter: , , , , ,

Anruf