• 1

    Unverbindliche
    Kontaktaufnahme

    Gerne stehen wir Ihnen telefonisch oder auch per E-Mail zur Verfügung!

  • 2

    Kostenfreie
    Einschätzung

    Nutzen Sie für eine schnelle Bearbeitung das unten stehende Formular!

  • 3

    Entscheidung über die
    Erhebung einer Klage

    Wir setzen Ihre Ansprüche durch!

VW-Abgas-Skandal: Verjährung droht!

Der VW-Abgas-Skandal zählt zu den größten Industrieskandalen in der Geschichte Deutschlands. Nach einer Mitteilung von VW sind von der Abgasmanipulation weltweit rund 11 Mio. Fahrzeuge betroffen, davon allein 2,5 Mio. in Deutschland. Nicht nur Dieselfahrzeuge der Marke VW sind betroffen, sondern unter anderem auch Skoda, Seat, Audi und Porsche. Betroffenen Kunden drohen immense Wertverluste, potenzielle Langzeitschäden und Fahrverbote.

Einige Kanzleien locken potenzielle Mandanten mit der Erhebung von ‘Sammelklagen’; diese sind jedoch in Deutschland nicht in der Form wie in den USA zulässig, so dass es sich letztlich vorliegend um ‘Einzelklagen’ im Massengeschäft handelt.

Wir prüfen für Sie individuell, ob in Ihrem Fahrzeug eine sogenannte ‘Manipulationssoftware’ eingebaut wurde.

Diese individuelle juristische Überprüfung Ihrer Vertragsunterlagen sowie ein Erstberatungsgespräch, in welchem wir mit Ihnen die Zielsetzung festlegen und den hierfür notwendigen Weg erarbeiten, ist für Sie kostenfrei.

Bisherige Fakten

  • seit dem 18. September 2015 ist der Öffentlichkeit bekannt, dass VW eine sogenannte ‚Schummelsoftware‘ für den Prüfstand eingesetzt hat
  • rund 11 Millionen Fahrzeuge sind weltweit betroffen
  • seitens der Politik erhalten Sie als betroffener Kunde praktisch keine Unterstützung

Sind Sie betroffen?

  • betroffen sind Dieselmotoren vom Typ EA 189 (Baujahr 2008-2014), sowie der Dieselmotor im ‚VW-Bulli T6‘ und auch der 3.0-TDI-Motor, welcher im Touareg und im Porsche Cayenne verbaut wurde
  • nicht nur die Marke VW ist betroffen, sondern auch u.a. Skoda, Seat, Audi und Porsche. Des Weiteren besteht auch ein entsprechender Verdacht u. a. bei den Herstellern Mercedes und BMW.
  • mit Hilfe Ihrer Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), welche Sie entweder im Service-Handbuch oder im unteren Bereich der Windschutzscheibe finden, können Sie auf folgenden Seiten prüfen, ob Ihr Fahrzeug betroffen ist.
    Überprüfung für: VWAudiSeat

Ihre Möglichkeiten

Sie haben die Möglichkeit, sowohl gegen den Händler vorzugehen, welcher Ihnen gegenüber auf Gewährleistung haftet, als auch gegen den Hersteller selbst.

  • Konkrete Möglichkeiten gegen Händler:
    • Nachbesserung: Der Verkäufer hat innerhalb einer bestimmten Frist den Mangel zu beseitigen. Da es keine Gewährleistung dafür gibt, dass die Reparatur keine weiteren Mängel mit sich bringt und Ihrem Fahrzeug ggf. stark erhöhte Abgaswerte oder/und eine verminderte Leistungsfähigkeit drohen, sollten Sie zuvor juristischen Rat einholen.
    • Rücktritt: Nach Verweigerung einer Nachbesserung können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten. Bedenken Sie, dass dann eine Nutzungsentschädigung fällig wird.
    • Ersatz: Erhalt eines neuen, mangelfreien Fahrzeuges, da sich nach aktuellem Wissensstand der Mangel nicht durch eine Reparatur beheben lässt.
    • Minderung: Es ist möglich, den Kaufpreis rückwirkend zu mindern und damit eine Kompensation für den bevorstehenden Wertverlust zu erhalten.
    • Schadensersatz

Schadensersatz

  • Gegen das Autohaus, in welchem Sie Ihren PKW erworben haben.
  • Gegen den Hersteller (Ansprüche aus dem Deliktsrecht, z. B. wegen sittenwidriger Schädigung).

Widerruf von Leasingverträgen/Finanzierungsverträgen

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Finanzierungsvertrag oder einen geschlossenen Leasingvertrag zu widerrufen. Hierfür benötigen wir die Widerrufsbelehrung des Leasings-/Finanzierungsvertrages, um diese auf eventuelle Fehler zu überprüfen.

Angebotene Nachbesserung

Ob das von VW bereitgestellt Software-Update zum gewünschten Ergebnis führt, ist durchaus fraglich, weshalb Sie sich juristisch beraten lassen sollten, bevor Sie diesen Weg beschreiten.

Ob Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten trägt, klären wir für Sie!

Warten Sie nicht länger, Verjährung droht!

 

Formular zur kostenfreien Erstberatung: Mängelansprüche für Autobesitzer prüfen

Mit Stern (*) versehene Felder sind Pflichtfelder.

Ihre persönlichen Angaben:

Automarke

Baujahr

Sonstiges:

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

captcha

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge in das Kontrollfeld ein.


Meldungen auf unserer Seite zum Thema „VW Abgas-Skandal“

Anruf