Maike Wiemann

Handels- und Gesellschaftsrecht, Allgemeines Schadensersatzrecht (u.a. Dieselabgasskandal)

Rechtsanwältin

Geboren 1981 in Dortmund.

Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster

Erasmus-Auslandssemester an der Katholischen Universität Nijmegen

Weiterbildungsstudium Sportrecht (Fernuniversität Hagen) mit Abschluss

Rechtsanwältin seit 2008

10-jährige Tätigkeit in Wirtschaftsrechtskanzleien

Seit 2015 Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht

Seit 2018 selbständig (RA-Kanzlei WIEMANN, Unna)

Seit 2019 Bestellung als gesetzliche Betreuerin durch die Amtsgerichte

Seit Anfang 2019 in Kooperation (freie Mitarbeit) mit KQP, Hamm

Fremdsprache: Niederländisch (Diplom: Nederlans als tweede taal, programma II), Englisch

Tätigkeitsgebiete:
Handels- und Wirtschaftsrecht
Allgemeines Schadensersatzrecht (u.a. Dieselabgasskandal)

„Der ein Mandat bearbeitende Rechtsanwalt/ Rechtsanwältin ist verantwortlich für die Qualität der juristischen Arbeit.

Fachliche Kompetenz, menschliches Handeln und die Stärke der fairen Durchsetzung der Rechtsposition des Mandanten / der Mandantin bilden die Basis einer zielführenden, rechtlichen und erfolgreichen anwaltlichen Betreuung.

Dieser Ansatz ist die Grundlage meiner Arbeitsweise.“