Stichword-Archiv: Vorfälligkeitsentschädigung

Meldungen mit dem Stichwort „Vorfälligkeitsentschädigung“

[UPDATE 29.06.2016] Oberlandesgericht München verurteilt Sparkasse zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung von über 34.000,– €

Veröffentlicht am: 29.06.2016

[UPDATE 29.06.2016]
Das Urteil des OLG München betrifft drei Verträge vom 21.03.2011, d. h., Verträge die nach dem 10.06.2010 geschlossen wurden, aber dennoch unwirksame Widerrufsbelehrungen enthielten!

Wegen des Verkaufs ihrer bei der Sparkasse finanzierten Immobilie machten die Darlehensnehmer von ihrem Recht auf außerordentliche Kündigung Gebrauch und kündigten das Darlehen zum 31.08.2013. Die Sparkasse rechnete zum 14.10.2013 ab und behielt eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von über 34.000,– € ein. Mit Schreiben vom 18.05.2014 erklärten die Kläger den Widerruf der Darlehensverträge wegen unwirksamer Widerrufsbelehrungen. (weiterlesen...)

OLG Hamm verurteilt Bank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von über 48.000 €

Veröffentlicht am: 17.02.2016

Mit einem Urteil vom 04.11.2015 hat das Oberlandesgericht Hamm eine – weitere – Bank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von über 48.000,00 € verurteilt. Es ging um einen Darlehensvertrag mit einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, der zwischen den Darlehensnehmern und der Bank bereits in der Vergangenheit durch Abschluss einer Aufhebungsvereinbarung aufgehoben worden war. Dennoch hatte die Darlehensnehmerin den im Juli des Jahres 2007 geschlossenen Darlehensvertrag im Juli des Jahres 2014, d.h., ca. 6 ¾ Jahre nach seinem Abschluss widerrufen. (weiterlesen...)

OLG Brandenburg erklärt zum wiederholten Male Widerrufsbelehrung der DKB für unwirksam

Veröffentlicht am: 17.02.2016

In einem weiteren Urteil vom 20.01.2016 hat das Brandenburgische Oberlandesgericht erneut eine Widerrufsbelehrung der DKB, die in einem Darlehensvertrag aus dem Jahre 2008 enthalten war, für unwirksam erklärt. Da die Widerrufsbelehrung nicht in allen Punkten der sog. Musterbelehrung entsprach und insbesondere wiederum die Formulierung enthält, dass die Widerrufsfrist „frühestens“ mit dem Erhalt dieser Belehrung zu laufen beginne. (weiterlesen...)

Widerrufsbelehrung falsch, Erfolg gegen DKB; Vorfälligkeitsentschädigung (24.000 Euro) gespart!

Veröffentlicht am: 28.01.2016

Wie wir in unserer Meldung vom 22.10.2015 u. a. berichtet hatten, hatte das Landgericht Berlin mit Urteil vom 22.09.2015 zum wiederholten Male eine in einem Darlehensvertrag der DKB enthaltene Widerrufsbelehrung für unwirksam erklärt. Gegen dieses Urteil hatte sich die DKB mit der Berufung an das Kammergericht gewandt. Zwischenzeitlich hat die DKB die Berufung zurückgenommen, so dass ihre Verurteilung durch das Landgericht rechtskräftig ist. (weiterlesen...)

Bundesgerichtshof beschränkt Ansprüche von Sparkassen/Banken auf Vorfälligkeitsentschädigung

Veröffentlicht am: 27.01.2016

Mit zwei Urteilen vom 19.01.2016 hat der Bundesgerichtshof das Recht von Sparkassen/Banken beschnitten, eine sog. Vorfälligkeitsentschädigung von ihren Darlehensnehmern nach der Kündigung von Immobiliendarlehensverträgen zu fordern. In einem der vom Bundesgerichthof entschiedenen Fälle hatte eine Kreissparkasse anstelle des sog. Nichterfüllungsschadens von ihren Kunden eine Vorfälligkeitsentschädigung gefordert. (weiterlesen...)

Landgericht Frankfurt/Main verurteilt Commerzbank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung von über 100.000,– €

Veröffentlicht am: 15.12.2015

Mit Urteil vom 13.11.2015 (noch nicht rechtskräftig) hat das Landgericht Frankfurt/Main die Commerzbank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von über 100.000,– € verurteilt. Dem lag zugrunde, dass der Darlehensnehmer vor mehr als 10 Jahren ein Haus gekauft und die Kreditraten immer pünktlich an die Commerzbank gezahlt hatte. Als es zur Scheidung der Ehe kam, musste das Haus verkauft werden. Nunmehr wollte der Darlehensnehmer den Kredit vorzeitig zurückzahlen. (weiterlesen...)

Widerruf eines bereits abgelösten Darlehensvertrages möglich?

Veröffentlicht am: 04.04.2015

Der Streit der Parteien ging in diesem Verfahren darum, ob auch ein bereits beendeter Darlehensvertrag noch widerrufen werden kann, und die Bank demzufolge verpflichtet war, die vereinnahmte Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von ca. 6.000,– € an den Darlehensnehmer zurückzuzahlen. Das Landgericht Essen hatte dies verneint und demzufolge die Klage abgewiesen. (weiterlesen...)

Bankirrtum „zugunsten“ von Bankkunden – Widerruf von Darlehensverträgen?

Veröffentlicht am: 31.10.2014

Haben Sie bspw. nach dem 01.11.2002 eine Immobilie gekauft oder gebaut und über einen Darlehensvertrag finanziert, können Sie den Darlehensvertrag ggf. auch noch heute widerrufen und damit Ihre Zinsbelastung wahrscheinlich drastisch senken.

Haben Sie Ihr Darlehen bereits frühzeitig zurückgezahlt, können Sie heute ggf. eine an die Bank gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung
zurückfordern. (weiterlesen...)